A. Was macht das Plugin?


Mithilfe des Plugins kannst du einfach zu pflegende Inhalte (Text, Grafiken, Banner), sog. Aktionsboxen an Stellen deiner Wahl im Shop einblenden.

Diese können sowohl zeitgesteuert, kundengruppenspezifisch oder auch nur auf bestimmten Seiten angezeigt werden.

Das Plugin ermöglicht:

  • frei konfigurierbare Inhalte im Shop platzieren
  • duplizieren von Aktionsboxen zur einfachen Pflege
  • Upload von Grafiken zur Anzeige

B. Welchen Vorteil bringt mir das?

  • Steuerung von shopinternen Aktionen (z.B. Weihnachten)
  • Keine Anpassung am Shop Template nötig
  • Geringer Pflegeaufwand durch Zeitsteuerung (automatische Aktivierung & Deaktivierung)

1. Konfiguration und Verwendung


1.1 Passende Position im Template


Es gilt nun den passenden Selektor für die Anzeige der Box zu finden. Beispielsweise kann dies auf der Artikeldetailseite sein. Dort suchst du dir im Quellcode (rechte Maustaste im Browser) die richtige Stelle aus.


Möchtest du z.B, dass die Box oberhalb der Beschreibung, aber unterhalb der Produktbilder angezeigt wird, so wählst du z.B. den Selektor #mytabset.

Weitere Infos zu den Selectoren findest du unter: www.webstollen.de/Plugin-Installation


2.2 Einstellung im Plugin Backend


Öffne im Adminbackend deines JTL Shops (http://[DeineShopUrl]/admin) die Pluginverwaltung (Menüpunkt "Plugins > Plugins") und wähle dort das Plugin (JST Aktionsbox) aus.

Hier kannst du zwischen der Grafik- und der Text-Box wählen. Die Grafik-Box bietet die Möglichkeit Grafiken in deinem Shop einzubinden und zu verlinken. In der Text-Box hast du die Freiheit den Inhalt mit Hilfe eines HTML-Editors zu bearbeiten.


Für das unten angezeigte Beispiel erstelle eine Text-Box und wähle in der Maske folgende Einstellungen:

  • Name: Für die Wiedererkennung im Backend
  • Selektor: #mytabset
  • Position: davor
  • CSS Klasse: Hier kannst du, wenn du der Box ein bestimmtes Styling verpassen wollen, eine CSS Klasse angeben. Die Angabe ist aber optional.
  • Startzeit: Wann soll die Box das erste mal erscheinen?
  • Endzeit: Ab wann soll du wieder deaktiviert werden?
  • Kundengruppe: Welche Kundengruppen sollen die Box sehen?
  • Seitentyp: Auf welcher Seite wird die Box angezeigt? Auch mehrere sind möglich, du musst dann nur darauf achten, dass der Selektor auf allen Seiten enthalten ist.
  • Kategorie: Beim Seitentyp "Artikelliste" erscheint eine weitere Auswahl "Kategorie". Hier kannst du bestimmte Kategorien auswählen, auf denen die Box angezeigt wird.
  • Hersteller: Beim Seitentyp "Hersteller" erscheint eine weitere Auswahl "Hersteller". Hier kannst du bestimmte Hersteller auswählen, bei denen die Box angezeigt wird.
  • Artikel: Wählst du in der Seitentyp-Auswahl "Artikeldetails", dann kannst du im Artikel-Feld nach Artikeln suchen, bei denen die Box angezeigt werden sollen. Ist kein Artikel gewählt, dann erscheint die Box bei allen Artikeln.
  • Bemerkung: Hier kannst du eine kleine Bermerkung bezüglich der Box angeben, z.B. "Rabattaktion auf Artikelseite"
  • Sprache: In welchen Sprachen wird die Box angezeigt? Du kannst pro Sprache einen anderen Inhalt definieren.
  • Inhalt: Deinen Inhalt für die Box (HTML, Text, Bilder)

Durch die Verwendung von Gruppen in der Box-Übersicht hast du die Möglichkeit, die Auflistung übersichtlicher zu gestalten. Du kannst die einzelnen Boxen per Drag and Drop in bereits erstellte Gruppen verschieben. Mit einem Klick auf die Gruppennamen werden alle Boxen dieser Gruppe (nur im Backend) ausgeblendet, um die Seite übersichtlicher zu machen.


Kundengruppe, Kategorie und Artikel können über die Checkbox "invertierte Auswahl" invertiert werden.


1.3 Popup


Um eine Aktionsbox als Popup einzurichten, musst du nur die Einstellung Selektor auf popup setzen. Die Position wird dann ignoriert und die Box erscheint über der kompletten Seite als Popup.


Alles andere bleibt gleich, Inhalt und Grafiken werden wie bei anderen Aktionsboxen angezeigt.
Direkt unter dem Selektor lässt sich dann auch die Zeit in Sekunden einstellen, bevor sich das Popup automatisch schließt.

Ein Popup sieht beispielsweise so aus:

Ein Popup bleibt, nachdem es vom Kunden geschlossen wurde, für eine Woche geschlossen, danach wird es wieder angezeigt, bis der Kunde es wieder schließt.


2. Beispielkonfiguration


2.1 Einstellungen Backend


2.2 Frontend Ergebnis


Damit wird die Box knapp oberhalb der Beschreibung angezeigt: