A. Was macht das Plugin?


Mit dem Plugin Google Promotion kannst du Kupons aus Deinem Shop direkt in den Google Produkt Feed mit aufnehmen und so Rabattaktionen bei Google Shopping bewerben.


Die Artikel erscheinen anschließend in der Google Shopping Suche mit einem Hinweis, dass es in Deinem Shops dazu ein Rabattangebot gibt.  Sobald der Kunde weitergeleitet wird auf den Shop, wird er zusätzlich nochmals über einen Banner auf die Aktion aufmerksam gemacht, falls Du das möchtest.


Dieser Banner wird abhängig von der Gültigkeit des Kupons auf Artikeldetail bzw. Kategorie oder Herstellerseite eingeblendet.


Die Kunden sehen schon in der Suche den gültigen Kupon Code und können direkt in deinen JTL Shop weitergeleitet werden. 


B. Welchen Vorteil bringt mir das?


Es erstellt Angebote in der Suche von Google Shopping. Dadurch werden ihre Produkte auch attraktiver bei Google Shopping Es fügt einen Aktionsbanner mit dem Kuponcode in Deinen Shop ein, sodass Kunden diesen prominent wahrnehmen.


Anzeigebeispiel:



C. Was ist zu beachten?


Begrifflichkeiten:

  • Promotion/ Aktionen: Eine Aktion (früher Promotion) ist das Rabattangebot, welches bei Google beworben wird (Google Promotion)
  • Google Shopping: Ist ein Teil von Google Adwords, mit welchem man Produkte bewerben kann (keine Textanzeigen). Ein Google Adwords Account ist Voraussetzung zur Nutzung dieses Plugins.
  • Google Merchant Center: Dort werden alle Produkte (und Angebote), die per Google Shopping beworben werden administriert (merchants.google.com). Ein Google Merchant Account ist Voraussetzung zur Nutzung dieses Plugins.
  • Gültig ab Datum (<promotion_effective_dates>): Ab diesem Datum ist das Angebot (= Kupon) gültig. Muss vor dem Veröffentlichungsdatum sein.
  • Gültig bis Datum (<promotion_effective_dates>): Bis zu diesem Datum ist das Angebot (= Kupon) gültig.
  • Veröffentlichungszeitraum (<promotion_display_dates>): Ab diesem Datum und bis zum Enddatum wird das Angebot bei Google Shopping angezeigt


Siehe auch: https://support.google.com/merchants/answer/3398330?hl=de


Voraussetzungen:


1. Allgemeines


Das Plugin funktioniert nur in Abhängigkeit zum Plugin JTL Exportformat Google Shopping, welches in jedem JTL-Shop kostenlos mitgeliefert wird.

Es fügt dem Exportformat, das von diesem JTL Plugin verwendet wird ein weiteres Attribut für die angelegten Promotions hinzu.


JTL Plugin Google Exportformat


Falls Du Deine Produkte in anderer Form an Dein Google Merchant Center übergibst, wird unser Plugin nicht funktionieren. Dieses Plugin von JTL erstellt ein Exportformat. Der Name des Exportformats kann im Plugin unter dem Menüpunkt "Weitere Datenfeeds" eingesehen werden. 


Falls sich dieser Name in Deinem Shop vom Standard unterscheidet, musst du die Änderung auch im Google Promotions Plugin vornehmen. 


Mehr dazu findest du unter dem Punkt 6. Einstellungen dieser Dokumentation


2. Schritte zum Rabattangebot


Folgende Schritte sind zu gehen, bis die Angebote bei Google online sein werden.

Bitte halte unbedingt die Reihenfolge ein, damit die Aktionen am Ende freigegeben werden

  1. Erstelle einen Kupon in deinem Shop, die Du bei Google bewerben möchtest. Verwende zwingend ein "Gültig bis" Datum 
  2. Lege eine neue Google Promotion über unser Plugin an. Der Titel und die Beschreibung werden bei Google veröffentlicht. Der Titel hat strenge Vorgaben.
  3. Optional: Lege im Plugin JTL Export Google Shopping das Attribut für die Promotion an, falls nicht vorhanden
  4. Nachdem du alle gewünschten Kupons mit den Aktionen verbunden hast, kannst du einen Google Product Feed über das Backend deines Shops erstellen.    
    Gehe dazu auf System > Exportformate > und klicke das "+" beim Feed "Google Shopping (Plugin)"
  5. Lege den Feed im Google Merchant Center an und lass diesen regelmäßig abholen
  6. Lass auch nochmal den Google Product Feed abrufen, damit auch alle Aktionen bei den Produkten enthalten sind


Im folgenden gehen wir nochmal detailliert auf die einzelnen Schritte ein.


2.1 Kupon im Shop erstellen


Als erstes solltest du rabattierte Produkte im Shop anbieten.


Um ein rabattiertes Angebot im Shop zu erstellen, verwendest du die Kuponverwaltung.


Dort legst du einen neuen Standard Kupon an, der die Angaben des Rabattangebots erhält (Rabattwert, Laufzeit, Gültigkeit, etc.). Diesen erstellten Kupon verknüpfst du dann mittels unseres Plugins mit dem Google Feed.


https://guide.jtl-software.de/Kupons_in_JTL-Shop_erstellen



Folgendes solltest Du dabei beachten:


  • Vergib immer ein Gültig ab und Gültig bis Datum
  • Das Gültig ab Datum muss zeitlich vor dem Datum angesiedelt sein, als das Datum im Plugin (Veröffentlichungstag)
  • Das Gültig bis Datum darf maximal 6 Monate in der Zukunft des Gültig Bis Datums liegen
  • Beschränke deinen Kupon auf bestimmte Artikel


Prüfe ob Attribut im Exportformat vorhanden ist


Nach der Installation des Plugins wird automatisch in dein Google Exportformat eine weitere Zeile hinzugefügt (aufrufbar unter: Plugin: JTL Exportformat Google Shopping):



Falls diese Zeile nicht vorhanden ist, füge sie bitte einfach hinzu.


https://webstollen.freshdesk.com/support/solutions/articles/44001226214-attribut-f%C3%BCr-promotion-anlegen


2.2 Angebote per Plugin an Google übergeben


Öffne das Plugin Google Promotions und erstelle eine neue Promotion.  Eine Promotion ist dabei immer an einen Kupon gebunden. Die Laufzeit der Promotion hängt direkt von der Gültigkeit des Kupons ab.



Es gibt sehr streng definierte Teilnahmebedingungen an die Benennung der Promotion. Alle Restriktionen und Teilnahmebedingungen kannst du hier nachlesen.


Folgendes solltest Du dabei beachten:

  • Gibst du keinen Veröffentlichungszeitraum an, so wird keiner an Google übergeben und das Angebot startet sofort ab dem Gültig ab Datum des Kupons.
  • Der Titel muss den redaktionellen Anforderungen genügen (z.B. 25% Rabatt auf Messer, max. 60 Zeichen, ...) (Redaktionelle Anforderungen von Google findest Du hier: https://support.google.com/merchants/answer/2877578)
    Es empfiehlt sich am besten nur den Rabattwert und einen Aktionsnamenzu wählen (z.B. 10% Sommerrabatt)

2.3 Exportformat anstoßen


Nun musst du ggf. noch deinen Google Shopping Feed aktualisieren, falls du möchtest, dass die Angebote sofort übertragen werden. 

Andernfalls kannst du auch warten, bis dieser wieder automatisch erstellt wird (z.B. per Aufgabenplaner).

Dann kannst du aber die Aktion nicht gleich im Google Merchant Center anlegen, da Google dann die Verknüpfung zum Artikel nicht findet und die Aktion am Ende nicht freigibt.


In diesem Feed befinden sich nun die Infos, welche Produkte zu der erstellten Promotion Aktion gehören.



2.4 Google Merchant Center


Falls du noch kein aktives Merchant Promotion Programm hast, musst du dieses erst noch aktivieren.


Im Folgenden wird die Abfolge zum erstellen einer Aktion bei Google nochmals visuell dargestellt.


Um die Google Promotions (Aktionen) zu verwenden, musst du (falls noch nicht geschehen) zuerst die Aktivierung von Merchant Promotions von Google beantragen.


Merchant Center Auswahl

Merchant Promotions


Fülle dazu das folgende Formular aus.


Der Antrag wird dann von Google geprüft. Diese Prüfung kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Nachdem die Promotions für dein Merchant Center freigeschalten wurden, erscheint der Tab "Angebote" oder "Aktionen" in der Navigation. 



Nachdem die Angebote freigeschalten sind, kannst du im Tab Feeds einen neuen Angebotsfeed einbinden.


Mit einem Klick auf das "+" erscheint eine Eingabemaske mit den Einstellungen für den Angebotsfeed. Dieser wird dann von Google automatisch abgeholt und mit dem Artikelfeed verknüpft. 


Bei den grundlegenden Informationen kannst du angeben, in welchem Land und für welche Sprache dein Angebot gültig ist. 


Neuer Feed


Im nächsten Schritt kannst Du einen "geplanten Abruf" auswählen. Dadurch kann Google den Feed eigenständig abholen und Änderungen werden automatisch übernommen.


Die Abholung sollte etwa eine halbe Stunde nach dem Erstellen des Artikelfeeds erfolgen. Du kannst die Exportdatei unter "System > Aufgabenplaner" Deines Shops einsehen und ändern.


Die Datei-URL gibt den Pfad zum vom Plugin erstellten Angebotsfeed an. Diese Angebotsdatei ist abrufbar über Deine Shop-URL gefolgt von "/export/google/export.php"


z.B. https://www.meinShop.de/export/google/export.php


Falls du hier Probleme haben solltest, sieh dir folgend Lösung noch an: Feed per FTP hochladen


Überprüfe ggf. den Google Feed. Alle Artikel, die einen gültigen Kupon besitzen, zu dem auch eine Promotion angelegt wurde, sollten ein zusätzliches Feld mit dem Namen "promotion_id" besitzen.


Du kannst Dich nun im Google Merchant Center anmelden, um die beiden Feeds verarbeiten zu lassen.


  • Lasse zuerst den "Google Shopping" Feed (Produktfeed) abholen, indem du über "Artikel > Feeds > www.meinshop.de" Deinen Feed auswählst. Nun kannst du über die Einstellungen (drei Punkte oben rechts) Deinen Produktfeed von Google abholen und verarbeiten lassen.
  • Wenn Dein Produktfeed eingespielt und verarbeitet wurde, klicke auf den Tab "Aktionen" um den dazu gehörigen Promotionfeed einzuspielen.
    Dazu navigiere wieder über "Aktionen > Feeds > "Deine Aktion" und klicke oben rechts auf JETZT ABRUFEN.


    Lasse Google den neuen Promotionfeed abrufen und verarbeiten. Nachdem die Daten eingespielt wurden, kann es einige Zeit in Anspruch (ca. 24h) nehmen, bis die Promotion veröffentlicht wird.


Prüfe, ob die Aktion freigeschalten ist unter dem Punkt "Aktionen"



Sobald hier der Hinweis "Freigegeben" erscheint, ist die Aktion live und wird in deinen Google Shopping Kampagnen angezeigt.


Falls sie nicht freigegeben wurde erscheint ein Fehler, der weitere Infos über die Ursache enthält.


Häufigste Fehler:


  • Aktionen sind keinem Produkt zugeordnet (d.h. der Produktfeed enthält keine Promotion ID)
    Das kannst du unter dem Punkt "Artikel" nachprüfen. Dor kannst du nach einem Produkt suchen, dass rabattiert sein soll.
    Dort muss ein Eintrag mit der passenden PromotionID stehen (wird hier Angebots ID genannt). Falls er dort nicht steht, musst du nochmal den Produktfeed im Shop anstoßen und bei Google abrufen.
  • Redaktionelle Fehler beim Titel (dann Titel ändern)
  • Rabatt ist nicht einlösbar (dann nochmal den Kupon prüfen)


3. Einstellungen


Folgende Einstellungen kannst du im Plugin vornehmen:


Einstellungen

Die beiden CSS Selektoren geben an, an welches Element die Banner in Deinem Shop angehängt werden sollen. Die jeweiligen Texte im Promotion Banner können zusätzlich geändert werden. Bitte achte darauf, dass folgende Ersetzungen im Banner statt finden :


_value_ : Wird durch den Rabattbetrag ersetzt (5 % oder 5 Euro )

_item_ : Wird durch den Namen des Artikels bzw. der Kategorie ersetzt

_code_ : Wird durch den Kuponcode ersetzt

_valid_ : Wird durch das Datum ersetzt, bis zu dem der Kupon für die Promotion gültig ist.


Falls der Banner in Deinem Shop nicht eingeblendet werden soll, kannst du die Texte beziehungsweise Selektoren löschen und die Einstellungen speichern. Alternativ kann der Banner auch nur für Kunden angezeigt werden, die von Google auf deine Seite weitergeleitet werden.


Die Einstellung "Name Ihres Google Exportformats" muss im Normalfall nicht angepasst werden. Wichtig ist, dass in diesem Feld name Exportformats aus dem JTL Google Shopping Plugin eingetragen ist. Diese Abhängigkeit ist bereits im Punk 1 der Dokumentation beschrieben.


Der Name entspringt dabei dem JTL Exportformate Google Shopping Plugin und ist standardmäßig "Google Shopping (Plugin)". Dieser sollte in den seltensten Fällen geändert worden sein.


Falls du diesen Namen im Exportformat Plugin aber dennoch geändert hast, musst Du diesen auch in unserem Plugin anpassen. Du findest den Namen unter System > Exportformate. Bitte achte zusätzlich darauf an dieser Stelle nicht den Namen der Datei zu verwenden. 


4. Unterschied zwischen Sichtbarkeit und Laufzeit der Promotionen


siehe:

https://webstollen.freshdesk.com/support/solutions/articles/44001758505