A. Was macht das Plugin?


Mit diesem Plugin bist Du in der Lage professionelle Newsletter aus Shopinhalten und eigenen Inhalten zu erstellen und per Drittanbieter (oder auch mit dem JTL-Shop Newslettersystem) zu versenden. Vorteile bei Versand über Drittanbieter:

  • Zertifizierter Verand (Deine Mails kommen sicher an und landen nicht so schnell im Spamfilter)
  • Rechtlich abgesichert (Nachweis der rechtlich einwandfreien Nutzergenerierung möglich)
  • Deine Absender E-Mail Adresse wird nicht durch Massenversand geschädigt (landet nicht auf Blacklists)
  • Performance (E-Mails werden schnell und ohne, dass Dein Server belastet wird versandt)
  • Analyse, A/B Tests und mehr

Wir empfehlen die angebundenen Anbieter zu verwenden.

Dabei kannst Du ganz einfach Produkte, Kategorien, Hersteller oder News dynamisch in den Newsletter einfügen.


B. Welchen Vorteil bringt mir das?

  • Einfaches Anlegen von Newslettern
  • Verwendung hochwertiger, mobil optimierterTemplates
  • Einfache Einbindung von Produkten, Kategorien, Herstellern oder News
  • Übergabe von Abonnenten und Inhalten per Mausklick
  • Automatischer Newsletterversand (Beta)


1. Grundsätzliches


1.1 Video Tutorial


Hier zeigen wir Dir in wenigen Minuten, wie Du das Plugin gewinnbringend einsetzen kannst.


1.2 Dein individuelles, mobil optimiertes Template


Design und Layout werden in einem Template hinterlegt, sodass bei der Newsletter Erstellung nur noch die Inhalte eingefügt werden müssen.

Du möchtest ein professionelles und mobil optimiertes Template erstellen lassen?


Dann lass Dir von uns ein Angebot zukommen. Klicke dazu im Reiter "Templates" auf "Template bestellen", wir melden uns bei Dir.

Oder hier klicken.


Individiuelles Template bestellen


2. Formulare


Hier kannst Du HTML-Snippets (z.B. ein Anmeldeformular Deines Anbieters) in Deine Shop injizieren (z.B. in den Footer). Beachte, dass der Code auf jeder Seite Deines Shops ausgeführt wird, sei also mit dem Selektor präzise genug um die gewünschte Darstellung zu erhalten.


Hinweis: Du musst jedes neu erstellte Formular auf der Formularübersicht erst aktivieren, damit dieses eingebunden wird.


3. NL-Empfänger


Hier hast Du die Möglichkeit Newsletter Abonnenten aus dem JTL-Shop eigenen Newsletter System (System -> Newsletter) automatisch zu Deinem Newsletter Anbieter (z.V. Cleverreach) zu übertragen.

Dies erfolgt mit sog. Jobs (regelmäßige Exporte). Um einen Job zu erstellen, klicke auf "Neuen Job anlegen" und fülle das Formular aus. 

  • Wählen Deinen Anbieter
  • Suche eine dort hinterlegte Empfängergruppe aus (wird vom NL-Anbieter gezogen)
  • Wähle ggf. weiter Optionen (z.B. Überschreibenvon bestehenden Abonnenten, ...)
  • Wähle ein Datum, ab wann Abonnenten übertragen werden sollen (kann auch in der Vergangenheit liegen, sodass bereist hinterlegte Abonnenten auch zum NL-Anbieter exportiert werden)
  • Wähle ein Intervall (z.B. alle 24h werden Abonnenten übertragen)
  • Wähle ein Startdatum, ab wann der Job starten soll

Du kannst erst Anbieter wählen, wenn Du auch einen angelegt hast. Nach der Anbieterwahl kannst Du die Empfängerliste und weitere Einstellungsmöglichkeiten bestimmen. 


Wichtig: Aktuell werden max. 250 Empfänger pro Jobausführung exportiert. Für den erstmaligen Export musst Du eventuell den Job also mehrmals manuell starten. Klicke dabei einfach jeweils auf  das entsprechende Icon.

Wichtig: Es werden nur Empfänger übertragen, die auch freigeschalten (Freischaltzentrale) sind (z.B. per Double Opt-in). Inaktive Abonnenten werden nicht übertragen.


4. NL-Anbieter


Hier kannst Du DeinenNewsletter-Provider (NP) konfigurieren. Derzeit werden Rapidmail, Cleverreach, Mailchimp und Newsletter2Go unterstützt, weitere werden folgen.

Hinweis: Über den Button "Verbindung testen", kannst Du überprüfen, ob Deine Eingaben korrekt sind und ob eine Verbindung zum NP aufgebaut werden kann.


API Konfig


4.1. Cleverreach (unsere Empfehlung)

  • REST API URL
    Zum aktuellen Zeitpunkt lautet diese: https://rest.cleverreach.com/v2
    Diese muss nicht verändert werden und ist voreingestellt
  • Client ID (=Account =Kundennummer)
    Du findest diese im Cleverreach Backend unter "Mein Account"
    Dort steht eine Account Nummer, diese ist die Client ID
  • Login
    Dein cleverreach Benutzername (z.B. admin)
    Achte darauf, dass dieser Benutzer die Rechte für die REST API hat (sihe folgenden Screenshot des CR Backend)
  • Passwort
    Dein cleverreach Login Passwort
  • Absender E-Mail
    Die E-Mail Adresse, die als Absender des Newsletters verwendet werden soll.
  • Absender Name
    Der angezeigte Name des Absenders.

Cleverreach API

 

4.2. Rapidmail


Hier benötigst Du folgende Informationen:

  • API Key
    Bei jedem Aktivieren einer Empfängerliste ändert sich der API-Schlüssel.
    Er dient zur Authentifizierung und wird zwingend zur API-Nutzung benötigt.
    Du findest diesen im Rapidmail Backend unter "Einstellungen -> API -> Einstellungen".
  • Absender E-Mail
    Die E-Mail Adresse, die als Absender des Newsletters verwendet werden soll.
  • Absender Name
    Der angezeigte Name des Absenders.
  • Node ID
    Für den Zugriff benötigte Node-ID. Du findest diese ebenfalls im Rapidmail Backend bei den API Einstellungen.
  • Empfängergruppe
    Hier gibts Du die ID der Newsletter-Empfängerliste an. Du findest diesen ebenfalls im Rapidmail Backend bei den API Einstellungen.

rapidmail API

 

4.3. MailChimp

  • API Key:
    Du findest den API Key im MailChimp Backend unter "Account -> Extras -> API keys"
  • Absender E-Mail:
    Die E-Mail Adresse, die als Absender des Newsletters verwendet werden soll.
  • Absender Name:
    Der angezeigte Name des Absenders.

 

4.4. Newsletter2Go

  • Auth Key:
    Du findest den Auth Key im Newsletter2Go Backend unter "Konto -> API"
  • Username:
    Dein Newsletter2Go Username
  • Passwort:
    Dein Newsletter2Go Login Passwort
  • Adressbuch:
    In welches Adressbuch sollen die Abonnementen eingetragen werden
  • Absender E-Mail:
    Die E-Mail Adresse, die als Absender des Newsletters verwendet werden soll.

Newsletter2Go API

 

4.5 JTL-Shop Newslettersystem


Du kannst deinen fertigen Newsletter auch als HTML exportieren (statt an Versender übergeben).
Anschließend fügst du diesen HTML Quellcode bei System -> Newsletter bei "Vorlage" ein (in das Feld "Inhalt HTML")

Das wars, der Rest läuft einfach nach JTL Standard

https://guide.jtl-software.de/Newsletter_aus_JTL-Shop_versenden


5. Newsletter


Das sind die einzelnen Newsletter (oder Mailings). In der Übersicht siehst Du alle bereits angelegten Newsletter und kannst ebenso einen weiteren erstellen.

  • Hier hast Du ebenfalls die Möglichkeit bereits erstellte Newsletter zu duplizieren.
  • Durch Klick auf das Lupen-Icon wird eine Vorschau des Newsletter eingeblendet.
  • Um die Auflistung aller Newsletter übersichtlicher zu gestalten, hast Du die Möglichkeit Newsletter in Gruppen zusammenzufassen.


5.1. Newsletter erstellen


Newsletter erstellen

  • Newsletter Name
    Gib Deinem Newsletter einen aussagekräftigen Namen, z.B. "Winterspecial Dez. 2018"
  • Betreff
    Gib hier den Betreff ein, den die E-Mail haben soll.
  • Template
    Wähle hier ein zuvor erstelltes Template aus.
  • Sprache
    Wähle hier die Sprache des Newsletters. Artikel, Sprachvariablen im Template, ... werden dann automatisch übersetzt.
  • Währung
    Wähle die zu verwendende Währung.
  • Preise
    Hier wählts Du aus, ob Netto- oder Bruttopreise bei den Produkten verwendet werden sollen.
  • Kundengruppe
    Wähle die zu verwendende Kundengruppe. Das ist in erster Linie für die Artikelpreise interessant.
  • Kampagne
    Du kannst über die JTL Kampagnen Funktion (System - Statistiken - Kampagnen) die Links im Newsletter zusätzlich tracken. Dazu legst Du zuerst eine neue Kampagne an und wählst diese dann hier aus.
  • Gruppe
    Wähle hier eine Newslettergruppe aus, um den Newsletter einer Gruppe zuzuweisen. Dies ist nur intern für Dich relevant und kann die Übersichtlichkeit erhöhen.

 

5.2. Newsletter bearbeiten


Die oben getätigten Einstellungen können nachträglich jederzeit geändert werden. Des Weiteren siehst Du hier ein zusätzliches horizontales Menü um den Newsletter mit Inhalten (z.B. Artikel, Texte, Bilder...) zu füllen.


5.2.1. Newsletter - Artikel


Über "Artikel hinzufügen" kannst Du nach Artikeln suchen und diese dem Newsletter hinzufügen. Hast Dualle Artikel gefunden schließe das "Popup" und Du siehst eine Tabelle mit den ausgewählten Artikeln. Diese kannst Du nun per Drag & Drop sortieren, sowie in Gruppen einteilen. Damit ist es möglich an unterschiedlichen Stellen des Newsletter Artikel zu platzieren.


Hinweise für das Templating:


Gruppeneinteilung für das Template:

  • Gruppe 1: $oArtikel_arr[1]
  • Gruppe 2: $oArtikel_arr[2]
  • ...
  • Gruppe x: $oArtikel_arr[x]

In diesen Arrays liegen jeweis Artikelobjekte, wie man sie aus dem Shoptemplate kennt.


5.2.2. Newsletter - Kategorien & Hersteller

Analog zu den Artikeln funktioniert es auch bei den Kategorien und den Herstellern.


Hinweise für das Templating:


Die Kategorie- und Herstellerobjekte stehen über die jeweiligen Arrays $oKategorie_arr[x] und $oHersteller_arr[x] zur Verfügung.


5.2.3. Newsletter - News


Hier kannst Du über den "News hinzufügen"-Button News Deinem Newsletter hinzufügen. Bei der Suche, wird die ausgewählte Sprache des Newsletters berücksichtigt. Per Drag & Drop hast Du die Möglichkeit die Reihenfolge der News im Newsletter zu verändern.


Auch hier kannst Du Gruppen verwenden um News an unterschiedliche Stellen des Templates auszugeben.

In der Spalte Vorschaubild hast Du die Möglichkeit ein Vorschaubild für das Templating festzulegen. Du kannst dieses aus den Bildern, die im Newsbeitrag hochgeladen wurden, wählen. Die URL des Vorschaubildes befindet sich im Attribut cVorschauBild des jeweiligen News-Objekts.


Das Array cBild_arr enthält, sofern Bilder hochgeladen wurden, alle News-Bilder.


Hinweise für das Templating:


Die Newsobjekte stehen über die jeweiligen Arrays $oNews_arr[x] zur Verfügung.


5.2.4. Newsletter - Texte


Hier kannst Du die "Text-Variablen" des Templates befüllen. Dabei müssen die Variablen bereits im Template vorhanden sein. Das Plugin überprüft im gewählten Template, ob Text-Varialben vorkommen, und listet diese auf. Die Mehrsprachigkeit wird dabei auch unterstützt.


Hinweise für das Templating:

  • Plaintext Eingabefelder: {$txt_name}
  • Richtext Eingabefelder: {$var_name}


5.2.5. Newsletter - Bilder


Wie auch bei den Texten, müssen die Platzhalter für Bilder bereits im Template hinterlegt sein.


Für die Bildupload ziehe die gewünschten Bilder einfach per Drag & Drop von Deinem Rechner in den Browser über die dafür vorgesehenen Felder. Ebenso kannszt Du auf die vorgesehenen Felder klicken und die Bilder über den erscheinenden Dateibrowser hochladen. Nach dem Upload werden die Bilder in der rechten Spalte angezeigt.


Durch Klick auf den Button "Alle Bilder löschen" werden alle Bilder, unabhängig von der Sprache, gelöscht. 


Hinweise für das Templating:


Einen Bild-Platzhalter kannst Du mit {$img_name} erstellen. Beachte, dass Du im Template den IMG-Tag selbst noch hinzufügen musst, z.B.: <img src="{$img_angebot1}" />. Somit bleiben Dir alle Möglichkeiten offen.


Unser Tipp:

Möchtest Du das Bild auch noch verlinken, dann verwende einfach eine Text-Variable {$txt_name} mit all ihren Vorteilen (Flexibilität bei neuen Newslettern und Mehrsprachigkeit).

Beispiel: <a href="{$txt_linkAktion}"><img src="{$img_bannerAktion}" /></a>


5.3. Newsletter Vorschau


Durch Klick auf den Vorschau-Button öffnet sich ein Popup-Fenster mit einer Vorschau des Newsletter. Hier kannst Du zwischen HTML- und Text-Version wählen.


5.4 HTML-Export


Mit Klick auf den Button öffnet sich ebenfalls ein Popup-Fenster, nur dass Dir hier der HTML-Code des Newsletters angezeigt wird. Diesen kannst Du ganz einfach mit Copy & Paste exportieren und in Dein Newsletter Programm einfügen.


5.5. An NL-Anbieter übergeben


Hast Du den Newsletter nach Deinen Wünschen konfiguriert, kannst Du ihn zu Deinem Anbieter exportieren. Hier wird dann ein neues Mailing erstellt, dass Du dann im Backend des Anbieters weiter verfeinern und letztenendlich auch versenden kannst. Ein automatischer Versand nach dem Export findet nicht statt.


Je nach Anbieter hast Du vor dem Export noch weiter Konfigurationsmöglichkeiten, wie z.B. die Empfängerliste.

Nach dem Export siehst Du in einer Statusanzeige ob der Export geklappt hat. Sollte er fehlschlagen, überprüfe bitte zuerst Dein API Konfiguration oder kontaktiere den Support.

screenshot


6. Automatisierte Newsletter (BETA)


Ab der Version 111 des Plugins dieses Feature zur Verfügung. Hierbei hats Du die Möglichkeit die Newsletterinhalte generieren (z. B. letzten 5 Topseller, zufällige Kategorien, etc.) und den Newsletter automatisch an den gewählten Anbieter übertragen zu lassen. Diesen Prozess kannst Du auch in verschiedenen Intervallschritten ablaufen lassen. Um dies zu bewerkstelligen werden die Shopeigenen Cron-Jobs verwendet, in denen die Newsletter erstellt und exportiert werden. Nach jedem Export wird eine Status-E-Mail an die Master-E-Mailadresse gesendet. Ebenfalls werden Ereignisse im Shop-Log aufgelistet.


WICHTIG: Diese Funktion befindet sich noch im Beta-Stadium.


6.1 Automatisierten Newsletter erstellen


Um einen neuen automatisierten Newsletter zu erzeugen, klicke einfach auf den Button "Neuen automatisierten Newsletter erstellen". Anschließend erscheint ein Formular, das dem normalen Newsletter sehr ähnelt. Folgende Einstellungsmöglichkeiten sind hinzugekommen:

  • Intervallart
    Hier wählst Du die Art des Intervalls aus. D. h. in welchen (regelmäßigen) Abständen der Newsletter exportiert werden soll. Zum Beispiel: "Alle x Tage ab dem Startdatum" oder "Einmalig Start ab dem Startdatum"
  • Intervallwert
    Hier gibst Du einen entsprechenden Wert für den Buchstaben x aus der Intervallart an. Z.b. der Wert '5' für alle 5 Tage/Wochen/Monate. Dieses Feld ist von der Intervallart abhängig und benötigt einen Wert größer 0.
  • Startdatum
    Ab diesem Datum ist der Cron-Job aktiv und der Newsletter wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt exportiert. Dieses Feld ist von der Intervallart abhängig. Beim Wert '0000-00-00 00:00:00' wird der automatisierte Prozess deaktiviert.
  • Enddatum
    Dieses Feld ist von der Intervallart abhängig und bestimmt das Ende des Prozesses. Der Wert '0000-00-00 00:00:00' entspricht hierbei einem offenen Ende.
  • NL-Anbieter
    Hier wählst Du einen bereits angelegten und erfolgreich getesten Newsletter-Anbieter. Diese Feld ist ebenfalls von der Intervallart abhängig.
  • Empfängergruppe
    Nachdem Du einen Anbieter gewählt hast, kannst Du hier eine Empfängergruppe festlegen. Diese Feld ist von der Intervallart und vom NL-Anbieter abhängig.


Ab der Version 111 ist es ebenfalls möglich Smarty im Betreff zu verwenden. Der Code {"now"|strtotime|date_format:"d.m.Y"} im Betreff wird im generiereten Newsletter durch das jeweilige aktuelle Datum ersetzt.

Nachdem Erstellen wird der Newsletter in der Übersicht mit dem Label "Automatisiert" aufgelistet. 



6.2 Automatisierten Newsletter bearbeiten


Wie auch beim normalen Newsletter können die Einstellungen nachträglich bearbeitet werden. Die anschließenden Unterkapitel beschreiben die neue Funktionalität zum Befüllen des Newsletters mit Inhalten, wie Artikeln, News, Kategorien usw. Die Menüführung ist dabei gleich geblieben.


Bei den Artikeln, Kategorien, Herstellern und News hat sich die Art und Weise wie die jeweilgen Inhalte eingefügt werden geändert. Im Template bleiben die Zugriffe über die jeweilgen Variablen wie gehabt.

So gibt es jetzt Container, die jeweils Gruppen zugeordnet sind und, je nach Art, verschiedene Inhalte liefern.



Die Reihenfolge der Container kann per Drag & Drop angepasst werden.


Die jeweiligen Template-Variablen werden in Abhängigkeit dieser Reihenfolge befüllt. Durch Klick auf den Container-Titel wird darunte ein Bereich eingeblendet, indem Du weitere Einstellungen festlegen kannst.

Du kannst auch in der Gruppe mehrere Container der gleichen Art hinzufügen. Die Inhalte werden entsprechend der Newsletter-Einstellungen (Sprache, Kundengruppe, Währung usw.) bestimmt.


6.2.1 Artikel


Bei den Artikeln kannst Du unter folgenden Arten wählen:

  • x neueste Artikel
    Hier werden x neuesten Artikel automatisch verwendet. Die Anzahl wird in den Container-Einstellungen festgelegt.
  • x Topseller
    Liefert x Topseller.
  • x Sonderpreis-Artikel
    Gibt x Sonderpreis-Artikel zurück.
  • x zufällige Artikel
    Gibt x zufällige Artikel zurück.
  • Manuelle Zuordnung
    Entspricht der Zuordnung wie bei normalen Newslettern.


Wichtig: Es kann vorkommen, dass eine Container-Art nicht immer die gewünscht Anzahl an Ergebnissen liefert, da z. B. in Deinem Shop nur vier Topseller existierten, Du aber zehn möchtest. Bitte prüfe die Ergebnisse in der Newsletter-Vorschau.


6.2.2 Kategorien & Hersteller


Hier kannst Du jeweils zwischen zufälliger und manueller Zuordnung wählen.


6.2.3 News


Bei den News hast Du die Wahl zwischen neuesten News und der manuellen Zuordnung. Bei der manuellen Zuordnung wird, wie beim normalen Newsletter, auch zwischen den verschiedenen Shop-Sprachen unterschieden.


6.2.4 Texte & Bilder


Diese beiden Bereiche haben sich nicht geändert.


6.3 Newsletter-Generierung und -Export


Entsprechend der gewählten Intervallart wird ein Cron-Job mit dem Startdatum und der Wiederholungsrate (entsprechend Intervallart und -wert) angelegt. Ist das Startdatum auf '0000-00-00 00:00:00' gesetzt, wird der Job nicht angelegt. Nach der einmaligen Ausführung bzw. nach Überschreitung des Enddatums wird das Startdatum auf '0000-00-00 00:00:00' gesetzt um den Prozess zu pausieren/deaktivieren. Wichtige Ereignisse, wie erfolgreiche Übertratung an den Anbieter oder Fehler, werden im Shop-Log hinterlegt. Ebenso wird nach dem Export an den Anbieter eine Benachrichtigungs-E-Mail an den E-Mail-Master gesendet. Im Erfolgsfall musst Du nur noch den Newsletter über Deinen Newsletteranbieter versenden.


7. Templates


7.1 Grundsätzliches


Unter Templates kannst Du verschiedene Templates anlegen/ändern/speichen. Hierfür sind jedoch Kenntnisse in HTML/CSS sowie der Smarty Template Engine erforderlich.

Du musst hier sowohl eine HTML als auch eine Textversion des Templates erstellen. Fülle die Textversion zur Not mit einem dummy Text und lassen sie dann bei Deinem Newsletterprovider erneut aus der HTML Version erstellen (sofern verfügbar).


7.2 Hinweise für eigenes Templating


Firmeninformationen wie Firmenname, Anschrift, Unternehmer, UST-ID, etc. stehen über folgendem Objekt zur Verfügung: $oFirma

Möchtest Du, dass bestimmte Links im Newsletter von der Kampagne ausgeschlossen werden, dann erweitere die jeweiligen <a>-Tags um die Klasse no-campaign.

Gerne erstellen wir Dir auch Dein Wunsch Responsive Newsletter Template in Deinem Shop Branding (siehe Punkt 1).

Hinweis: Du kannst bereits erstellte Templates ganz einfach per Klick auf das Icon "Duplizieren" kopieren.


7.3 Mitgelieferte Templates


Im Plugin werden kostenfreie Templates mitgeliefert.

Diese sind jeweils für bestimmte Anwendungszwecke konzipiert worden. Alle Template sind jederzeit selbst anpassbar.

In jedem Template sind bereits Platzhalter (Variablen) für verschiedene Shop Inhalte integriert, sodass diese ohne Änderungen genutzt werden können.

Die Variablen werden dann ganz einfach per Klick oder Texteingabe in den Newsletter eingefügt. (siehe 5.2)

Nachfolgend haben wir einige grundlegende Infos zu den Templates aufgelistet.


7.3.1 Standard


Dabei handelt es sich um ein flexibles Template, welches für viele Anwendungsfälle optimiert wurde.


Produkte:

Die Produkte werden untereinander angezeigt und sind von der Anzahl her nicht begrenzt.

Im Template ist nur eine Gruppe für Produkte angelegt, Gruppe 2 oder mehr existieren von Haus aus nicht.

Kategorien:

Die Kategorien werden untereinander angezeigt und sind von der Anzahl her nicht begrenzt.

Im Template ist nur eine Gruppe für Produkte angelegt, Gruppe 2 oder mehr existieren von Haus aus nicht.

Hersteller:

Die Hersteller werden untereinander angezeigt und sind von der Anzahl her nicht begrenzt.

Im Template ist nur eine Gruppe für Hersteller angelegt, Gruppe 2 oder mehr existieren von Haus aus nicht.

News:

Hier gibt es keine Platzhalter für das Einfügen von News aus dem JTL-Shop.

Text:

Mittels der Variablen txt_vorspannTitel und var_vorspannText kann ein Aufreißer Text (auch: Hero) verfasst werden, der dem Leser als erstes oben angezeigt wird.

Hier empfiehlt es sich das Hauptthema des Newsletters textlich aufzubereiten.

Die weiteren Variablen können nach Belieben befüllt werden. Werden sie nicht befüllt, so werden sie im Newsletter nicht angezeigt.

Bilder:

Es ist ein Bild vorgesehen und als Platzhalter hinterlegt. Das ist quasi das Hauptbild des Newsletters und wird unter dem Logo angezeigt.

Hier empfiehlt es sich das Hauptthema auch grafisch nochmal auufzunehmen.


7.3.2 Clean & Clear


folgt


7.3.3 Fashion


folgt


7.3.4 Style


folgt


8. Nosto Import


Nosto Verbindung


Seit der Plugin-Version 112 ist es möglich E-Mail-Adressen, die in Nosto Rabatt-Pop-ups abgefragt werden, über den Newsletterempfänger-Export (siehe 3. NL-Empfänger) an verschiedene Newsletter-Anbieter (z. B. Cleverreach) zu übertragen. 

Voraussetzung: Um dieses Feature verwenden zu können benötigest Du einen NOSTO Account und musst das Nosto Plugin im Shop installiert und eingerichtet haben. 


Pop-up Einstellungen bei Nosto


Klicke in Deinem Nosto Backend (https://my.nosto.com) links auf "Auf der Seite", dann auf "Pop-ups". Wähle dann Dein angelegtes Popup aus.

Folgende Einstellungen müssen bei den Nosto-Pop-ups vorgenommen werden:

  • Pop-up Verhalten: Nach Email fragen
  • Doppel Opt-in Email Verifikation aktivieren: On
  • Landing-Page: http://www.deine-shop.url/Newsletter?optin=1
    Durch das Plugin wird automatisch eine CMS-Seite namens Newsletter Hero Opt-In angelegt. Diese Seite kann als Bestätigungsseite nach dem Doppel Opt-in verwendet werden. Es steht im Frontendordner auch eine Templatedatei template/optin.tpl zur Verfügung. Es kann auch jede andere Shop-URL verwendet werden, solange das Parameter-Wert-Part optin=1 in der URL vorkommt.
  • Zeitverzögerung:  3000 Millisekunden (Empfehlung)
    Durch längere Ladezeiten kann es dazu kommen, dass die E-Mail-Adressen nicht ins Shop-System übernommen werden, da die entsprechende JavaScript funktion noch geladen werden muss. Durch die Zeitverzögerung, die dazu führt, dass das Pop-up verspätet angezeigt wird, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass die entsprechende Funktion geladen wurde.

Nosto 1

Nosto 2


Durch den Parameter optin=1 weiß das Plugin, dass die E-Mail-Adresse bestätigt wurde und gibt sie für den Export frei.


Nosto 3