Paginated Datafeed


Seit Pluginversion 105 hast Du die Möglichkeit die Artikeldaten ohne Exportformat, über einen sog. Paginated Datafeed an dooFinder zu übergeben. Dies hat den Vorteil, dass die Daten öfters an DooFinder übergeben werden können ohne sich dafür auf den Aufgabenplaner verlassen zu müssen.


Dabei wird der Produkt Feed in "mehrere Seiten" aufgeteilt und von Doofinder automatisch eingelesen.


Bitte beachte, dass eine häufiger Abgleich mit DooFinder auch mehr Requests verursacht (siehe Anzahl der Requests in Deinem Paket).


Um den Paginated Datafeed verwenden zu können, musst du eine E-Mail an support@doofinder.com schicken, mit der Bitte, diesen für deinen Feed (Hash angeben) zu aktivieren. 


Am besten du änderst vorher schon die Feed URL auf den Paginated Datafeed. Diesen findest du im Plugin unter dem Reiter "Datafeeds":



Anschließend änderst du den Pfad auch in deinem DooFinder Backend:




Die Einstellungen für die Datenfeeds findest du im Einstellungs-Tab:




Tipps zum Paginated Datafeed


Du kannst den Paginated Datafeed auch ohne E-Mail an den Doofinder Support verwenden. Dazu muss einfach dein Shopserver genügend Power mitbringen.


Dann kannst du auch den gesamten Feed in eine Datei packen (also nicht mehrere Seiten).

Dazu musst du dann nur ein Limit dazu vergegen. Dieses muss höher sein als die Anzahl der zu exportierenden Produkte.


Dazu fügst du zu der URL einen Parameter hinzu: &limit=10000


Hast du also 10.000 Produkte zu exportieren, dann wäre der Pfad folgendermaßen:


http://www.meinshop.com/includes/plugins/jst_doofinder/export.php?id=1&limit=10000


Diese URL trägst du dann direkt im Doofinder Backend ein (also nicht im Plugin):



Das kannst du auch im Browser eingeben um es zu testen.


Falls dein Server hier zu wenig Scriptlaufzeit mitbringt, wird ein Fehler auftreten (Je mehr Produkte, desto mehr Scriptlaufzeit wird benötigt).


Dann macht es ggf. Sinn die Scriptlaufzeit des Servers zu erhöhen (Frage hier deinen Server Administrator), oder eben per Doofinder Support den mehrseitigen Feed aktivieren (siehe oben)