Wenn du bei deinem Facebook Pixel in den Einstellungen den Erweiterten Abgleich aktiviert hast, werden Personenbezogene Daten an Facebook übergeben. 


Sobald solche Daten übergeben werden, bedarf es der Einwilligung deines Shopbesuchers, da ansonsten gegen die DSGVO verstoßen wird. 


Deshalb bieten wir in unserem Plugin die Möglichkeit einer Opt-In Variante. 

Ist in den Einstellungen des Plugins die Einstellung "Erweiterter Abgleich aktiv?" gesetzt, wird das Pixel nur noch eingebunden, wenn ein bestimmter Cookie gesetzt ist. 



Dieser Cookie wird gesetzt wenn der Shopbesucher den Button im PopUp anklickt bzw. die URL https://www.deinShop.de/?c=fboptin aufruft. Dann wird der Cookie "fb_optin" gesetzt und das Facebook Pixel wird eingebunden. Dieser Cookie bleibt ein Jahr erhalten, oder bis der Nutzer seine Daten löscht.

Klickt der Kunde den Opt-Out Link wird dieser Cookie ebenfalls gelöscht. 


Das Verfahren mit dem PopUp das OptIn deines Kunden zu holen ist nur eine Option die wir anbieten. Wenn du einen anderen Weg nutzen möchtest um die Einwilligung deines Kunden zu holen, setzte die Einstellung "Erweiterter Abgleich aktiv?" einfach auf nein. Dann benötigst du auch das PopUp nicht mehr. 


Wenn du den erweiterten Abgleich in deinem Pixel nicht nutzt ist ein Opt-In nicht notwendig.


Mehr zum Erweiterten Abgleich findest du bei Facebook.