Da uns häufig Fragen zum Thema Cookie und Affiliate Programm erreichen, haben wir nachfolgend ein paar Dinge zusammengetragen:


Das Plugin setzt einen Cookie(namens JSTAP), um eine Zuordnung der Bestellung zu einem Affiliatepartner nach einem längerem Zeitraum möglich zu machen.


Es handelt es sich hierbei um einen komplett unpersönlichen Cookie, der nicht mal indirekt Rückschlüsse auf den Kunden zulässt.


Ebenso kann dieser nicht von Scripten ausgelesen werden und funktioniert nur über gesicherte Verbindungen.


Jegliches Bestelltracking des Plugins verläuft "cookielos", der Cookie dient lediglich dazu, die Bestellung zuordnen zu können, wenn der Kunde nach Ablauf der Session wiederkommt, ohne erneut einen Affiliatelink oder -kupon zu nutzen.


Dann wird das Affiliatekürzel aus dem Cookie in die Kundensession geschrieben.


Der Cookie dient lediglich als Hilfsmittel, das Tracking passiert immer über die Kundensession.


Wenn der Kunde ein Kundenkonto besitzt und dem Affiliatepartner fest zugeordnet ist(hier gibt es weitere Infos, wie die "feste" Zuordnung funktioniert) , könnten wir ebenfalls auf den Cookie verzichten.


Ein Verzicht auf den vom Plugin verwendeten Cookie hätte also im schlimmsten Fall folgende Auswirkungen:


Es werden nur Bestellungen von Kunden nicht erfasst, die zum zweiten Mal in deinem Shop einkaufen, keinen Affiliatekupon nutzen oder nicht wieder über den Affiliatelink gekommen sind und als "Gast" bestellen.


Das Tracking ohne Cookie funktioniert also weiterhin über Affiliatelink, Affiliatekupons und feste Kundenzurordnungen zum Affiliatepartner.


Solltest du dich entscheiden, die Affiliatecookies komplett zu deaktivieren, muss du hierzu lediglich die Cookielaufzeit deiner Affiliatepartner auf "0"setzen.


Rechtlich können wir den gesetzten Cookie im Bezug auf das EUGH Urteil vom 01.10.2019 leider gerade noch nicht einordnen, es ist noch nicht in deutsches Recht umgesetzt worden. Dieses besagt, dass technisch notwendige Cookies natürlich gesetzt werden dürfen, welche technisch notwendig sind und wo die Grenze liegt, ist bisher natürlich noch nicht geklärt