1. Neues Skript eintragen


Ab Version 111 bietet das Plugin die Möglichkeit, Skripte die nicht durch den Scan, bzw. durch die neue Live-Scan Funktion erkannt werden manuell im Plugin einzupflegen, um diese blockbar zu machen. Wird beispielsweise ein Cookie durch ein Skript gesetzt, obwohl alle Skripte im Backend des Plugins korrekt zugeordnet sind und im Shop alle Cookies abgelehnt werden, dann kann das entsprechende Skript manuell eingefügt werden. Daraufhin erscheint es im Backend und kann der entsprechenden Gruppe zugeordnet werden, um es über das Cookie-Modal blockieren zu können.


Neuen Eintrag anlegen


Klicke im Plugin unter dem Reiter "COOKIES UND SCRIPTS" auf "neuer Eintrag". Daraufhin öffnet sich das Formular zum Eintragen des Skripts.


1. Eigener Name: Trage hier den Namen des Skripts ein, der dann im Backend, sowie im Cookie-Modal des Shops angezeigt wird.


2. Beschreibung: Trage hier die Beschreibung des Skriptes, bzw. des durch das Skript gesetzten Cookies ein, die dann im Cookie-Modal des Shops angezeigt wird.


3. Skript Code/Source: Um ein Skript einzutragen, wird entweder der Quellcode innerhalb des <script>-Tags oder das Source (src) Attribut des <script>-Tags benötigt. Im Folgenden wird dies näher erklärt:


Skript Code: Alles was zwischen dem öffnenden <script> und dem schließenden </script> steht.

Im hier gezeigten Beispiel also alles, das gelb makiert wurde. Kopiere den Code und füge ihn im enstprechenden Textfeld "Skript Code" ein.


Beispiel:


<script type="text/javascript">

function gaOptout() {

document.cookie = disableStr + '=true; expires=Thu, 31 Dec 2099 23:59:59 UTC; path=/';
window[disableStr] = true;

}
var gaProperty = 'ID';

var disableStr = 'ga-disable-' + gaProperty;

   if (document.cookie.indexOf(disableStr + '=true') > -1) {

        window[disableStr] = true;

        } else {

            var _gaq = _gaq || [];

            _gaq.push(['_setAccount', 'ID']);

            _gaq.push(['_gat._anonymizeIp']);

            _gaq.push(['_trackPageview']);

            (function () {

                var ga = document.createElement('script'), s;

                ga.type = 'text/javascript';

                ga.async = true;

                ga.src = ('https:' === document.location.protocol ? 'https://ssl' : 'http://www') 

                            + '.google-analytics.com/ga.js';

                s = document.getElementsByTagName('script')[0];

                s.parentNode.insertBefore(ga, s);

            })();

        }
</script>



Skript Source: Der Inhalt des "src"-Attributes im <script>-Tag. Im folgenden Beispiel also wieder das gelb makierte. Kopiere den Inhalt in das Textfeld unter dem Reiter "Skript Source".


Beispiel:


<script src="https://www.googletagmanager.com/gtag/js" > . . . </script>



4. Zuordnung: Trage hier die gewünschte Zuordnung für das neue Skript ein. Nach dem Hinzufügen erscheint der Eintrag dann in der Liste der entprechenden Kategorie.



5. Skript speichern: Nach dem Klick auf den "Skript speichern"-Button wird das Skript in die Datenbank eingefügt und es erscheint eine Erfolgsmeldung. Sollte beim Speichern ein Fehler auftreten, wird dies ebenfalls als Mitteilung ausgegeben.


In den häufigsten Fällen wird ein Fehler daran liegen, dass das zu eingetragene Skript bereits gespeichert ist und doppelte Einträge verhindert werden.



2. Neues HTTP Cookie eintragen




Wichtig: Nur HTTP Cookies der eigenen Domain können hier eingetragen und damit geblockt werden.


1. Eigener Name: Trage hier den Namen des Cookies ein, der dann im Backend, sowie im Cookie-Modal des Shops angezeigt wird.


2. Beschreibung: Trage hier die Beschreibung des Cookies ein, die dann im Cookie-Modal des Shops angezeigt wird.


3. Cookie-Name: Um ein Cookie einzutragen, musst du hier den genauen Namen des Cookies eintragen. Wie die Cookies auf deiner Seite findest und damit auch den Namen, findest du hier.


4. Zuordnung: Trage hier die gewünschte Zuordnung für das neue Cookie ein. Nach dem Hinzufügen erscheint der Eintrag dann in der Liste der entprechenden Kategorie.


5. Speichern: Nach dem Klick auf den "Cookie speichern"-Button wird das Skript in die Datenbank eingefügt und es erscheint eine Erfolgsmeldung. Sollte beim Speichern ein Fehler auftreten, wird dies ebenfalls als Mitteilung ausgegeben.


Das ist auch schon Alles. Ab sofort wird das Cookie nicht mehr gesetzt außer der Kunde willigt ein, oder das Cookie ist in der Kategorie "notwendig".