Dokumentation: Oft zusammen gekauft

Geändert am Wed, 02 Nov 2022 um 02:05 PM

INHALTSVERZEICHNIS


A. Was macht das Plugin?

Die Hauptfunktion des Plugins besteht darin ein Cross-Selling Bundle auf der Artikeldetailseite einzubinden. So können Produkte, die oft zusammen gekauft werden (oder gut zusammen passen) als Bundle in den Warenkorb gelegt werden.

Zudem kannst du ganze Bundles mit einem Rabatt für deine Besucher noch attraktiver machen.


B. Welchen Vorteil habe ich davon?

Das Plugin bietet eine Möglichkeit die Warenkörbe zu erhöhen und so deinen Umsatz durch zusätzliches Cross-Selling zu steigern.


1. Konfiguration

Über das Zahnrad oben rechts im Plugin-Backend gelangst du in die Einstellungen.

Hier kannst du den Selektor und die Methode einstellen, die die Position der Cross-Selling Bundle Box beeinflussen.

Außerdem kannst du auswählen, ob das Plugin automatisch Bundles zu Artikeln erstellt.


2. Manuelle Bundles


Im Tab 'Manuelle Bundles' erhältst du eine Übersicht über deine manuellen Bundles. 

Hier siehst du zu jedem Bundle:

  • Den Namen des Bundles
  • Die Kundengruppen, für die die Bundles gültig sein sollen
  • Den Namen und die Artikelnummer des Hauptartikels
  • Die Artikel, die in der Bundle Box zum Hauptartikel angezeigt werden
  • Den Rabatt den eine Kunde bekommt, wenn er die Artikel im Bundle kauft
  • Statistiken: Wie oft wurde das Bundle gekauft / Wie oft wurde das Bundle in den Warenkorb gelegt
  • Die Optionen, das Bundle zu löschen oder zu editieren

Mit einem Klick auf 'Neues Bundle' öffnet sich ein Formular mit dem du ein Bundle erstellen kannst


  • Der Bundle-Name erhöht die Übersichtlichkeit im Plugin-Backend und ist optional
  • Das Texteingabefeld sucht nach Artikelname/ Artikelnummer und stellt dir die Suchergebnisse darunter dar. Mit einem Klick auf einen Artikel wird dieser ausgewählt
  • Die Crossselling-Artikel Eingabe funktioniert wie die des Hauptartikels mit dem Unterschied, dass du mehrere auswählen kannst.
  • Du kannst mehrere Kundengruppen auswählen, verwende dazu STRG + Klick, standardmäßig ist das Bundle für alle Kundengruppen ausgewählt. Beachte, dass es zu jedem Artikel und jeder Kundengruppe nur ein Bundle geben kann. Das Plugin löscht automatisch das alte Bundle, wenn dieses für die gleiche Kundengruppe und Artikel gilt.
  • Der Rabatt ist optional. Du hast die Wahl zwischen Festpreis und Prozent. Der Rabatt wird durch einen Coupon umgesetzt.

Möchtest du ein Bundle bearbeiten, dann öffnet sich ein ähnliches Formular:


Hier siehst du die bereits ausgewählten Eigenschaften des Bundles.


2.1 Bundle Rabatt


Der Rabatt kann nur bei im Plugin manuell angelegten Bundles genutzt werden und wird mittels extra angelegtem Coupon umgesetzt.


>> mehr Infos dazu


3. Statistiken


Im Statistiken Tab siehts du vier Graphen:

  • Wie viele Bundles wurden am jeweiligen Tag verkauft
  • Wie viele Bundles wurden am jeweiligen Tag in den Warenkorb gelegt
  • Wie groß ist der Umsatz mit den Bundles am jeweiligen Tag in Euro
  • Wie groß ist die Conversionrate am jeweiligen Tag

Du kannst konfigurieren, ob die Graphen Statistiken aus den letzten 7, letzten 30 oder letzten 365 Tagen zeigen.


Conversionrate:

Die Conversionrate beschreibt das Verhältnis der gekauften Bundles zu den insgesamt den Warenkorb hinzugefügten Bundles an diesem Tag.

Beispiel:

An einem Tag wurden insgesamt 5 Bundles in den Warenkorb gelegt.

An diesen Tag wurden insgesamt 4 Bundles gekauft.

Dann berechnet sich die Conversionrate so: 4 / 5 = 0,8 = 80%


Wie wird ein Bundle getrackt:

Rabattierte Bundles werden getrackt, wenn der Kunde dieses Bundle kauft ohne dabei nachträglich Artikel aus dem Warenkorb zu löschen.

Nicht-Rabattierte Bundles werden getrackt:

  • wenn das Bundle komplett gekauft wird
  • wenn das Bundle nur teilweise in den Warenkorb gelegt wird
  • wenn Artikel des Bundles aus dem Warenkorb gelöscht werden und noch Artikel aus diesem Bundle im Warenkorb übrig sind



4. Frontend

Gibt es einen Rabatt, dann sieht das Frontend ungefähr so aus:


Gibt es keinen, dann hat der Kunde auch die Möglichkeit einzelne Artikel aus dem Bundle raus zu nehmen.


5. Manuelle Bundles über Wawi

Du kannst auch manuelle Bundles über die Wawi erstellen. Dazu musst du dort Cross-Selling Gruppen anlegen. Der Name dieser Cross-Selling-Gruppen muss 'Oft zusammen gekauft' enthalten.

Wie das funktioniert erfährst du hier: https://guide.jtl-software.de/jtl-wawi/artikel/cross-selling-gruppen-anlegen-bearbeiten/


6. Automatische Bundles

Gibt es für einen Artikel und die jeweilige Kundengruppe kein manuelles Bundle, dann generiert das Plugin ein automatisches Bundle. 

Dieses Bundle wird mit den gleichen Artikeln gefüllt, wie das JTL-Cross-Selling "Kunden kauften dazu folgende Artikel".

Zum JTL-Guide.

Dieses Bundle enthält dann immer maximal 3 Artikel.


7. Custom Design

Seit der Version 1.0.3 hast du die Möglichkeit die .css- und .tpl-Files selbst zu erstellen. Dazu musst du eine neue Datei anlegen und sie wie die vorhandene Datei benenne mit dem _custom Zusatz. Dann verwendet das Plugin deine Dateien.

Du findest die vorhandenen Dateien unter plugins/ws5_oftzusammengekauft/frontend/css und plugins/ws5_oftzusammengekauft/frontend/template

Deine Datei heißt dann zum Beispiel ws5oftzusammengekauft_custom.css.   


Tags: